reformationsfolder-344-2
16. Juli 2017
Reformationsfolder informiert über reichhaltiges Programm auf der Burg

Kronberg kann sich zwar nicht mit Wittenberg, der Wartburg oder Worms als zentrale Lutherstätten messen. Doch  die Kronberger Adelsfamilie brachte mit Hartmut XII. vom Kronenstamm – genannt „der Bekenner“ – einen für das Rhein-Main-Gebiet sehr bedeutenden Frühreformator hervor, der sogar mit Luther in Kontakt stand.
Grund genug für den Burgverein, das 500. Reformationsjubiläum in den diesjährigen Fokus seiner Aktivitäten zu stellen. Die entsprechenden Veranstaltungen, zu denen Ausstellungen, Vorträge, Workshops und Lesungen zählen, sind seit kurzem übersichtlich in einem „Reformationsfolder“ aufgeführt, der auf der Burg sowie an zahlreichen weiteren Stellen (u.a. im Bürgerbüro, Stadthalle und in den Kirchen) in der Burgstadt kostenfrei ausliegt.

Besonderer Hinweis:
Noch bis zum 31. Oktober 2017 ist die sehr informative Sonderausstellung „Kronberg und die Reformation“, in deren Zentrum  Hartmut XII. steht, im kürzlich neu eröffneten Saal im 2. Obergeschoss der Mittelburg  zu sehen, und zwar an jedem vierten Sonntag im Monat  von 11 bis 18 Uhr bzw. nach vorheriger Anmeldung unter burgverein(at)burgkronberg.de  bzw. telefonisch unter 06173 7788 (ggf. AB)