web_Freiturm Burg Kronberg
6. Februar 2012
Bergfried mit neuen Fenstern ab Ostern wieder für Besucher geöffnet

Lange Jahre pfiff der Wind durch den über 40 Meter hohen Freiturm der Burg Kronberg, denn seine Fensteröffnungen waren nur mit Einsätzen aus Maschendraht versehen. Und die wurden immer wieder von unverständigen Besuchern zerstört. So konnten die geflügelten Bewohner des Burggeländes, allen voran die Tauben, ungehindert in die Turmgemächer eindringen und sich dort niederlassen. Nicht alle fanden wieder hinaus und verendeten. Daher mussten die Aktiven des Burgvereins immer wieder hinaufsteigen, um die Hinterlassenschaften zu beseitigen und den Turm für die Besucher sauber zu halten.
Das ist ab sofort anders! Die insgesamt 13 Fenster des oberen Umgangs und der Türmerwohnung haben neue Fenster erhalten. “Unser Turm hat nun lebendige Augen” meint Herr Bäcker vom Bau-Arbeitskreis und spielt damit auf die Lichtreflexe der neuen Fenster an, die, im Gegensatz zu den vormals dunklen Fensterhöhlen, dem Turm ein freundliches Erscheinungsbild geben.
Die Fenster sind aus Sicherheitsglas und sind normalerweise verschlossen, um den Innenbereich des Turm gegen Wind und Wetter zu schützen. Nur zum Reinigen werden sie geöffne. Fotografen werden also immer freie Sicht haben, doch die Tauben bleiben ab sofort draußen, zu ihrem eigenen wie zu des Turmes Schutz.
Die Turmbesteiger unter den Burgbesuchern dürfen sich ab Saisonbeginn am 24. März 2012 wieder auf großartige Ausblicke freuen!