web_Spinnennetz_P1030445
20. August 2015
Abschied vom Spinnennetz
BurgARTextil lädt ein am 30.8.2015 um 11 Uhr

Im August vor einem Jahr eröffnete die Gruppe Glashaus auf der Burg Kronberg die erfolgreiche Ausstellung „BurgARTextil“. Viele werden sich gern an die Ameisen erinnern, die auf der Burgmauer entlang liefen, an die lange Leiter, die am Freiturm hing, oder an die Weiße Frau in dem großen Baum. Als nach drei Monaten die textilen Großobjekte dem Alltag weichen mussten, Tarantula widerstrebend ihren Platz im Fünfeckturm aufgab und die Kopf stehenden Burggebäude von der Zeder gepflückt wurden, war das Bedauern bei Künstlerinnen und Burgbesuchern groß. Einzig dem Spinnennetz in Eibenhain war es gestattet, an Ort und Stelle zu verbleiben, quasi als Langzeit-Experiment. Dort trotzte das Netz Wind und Wetter, setzte Spaziergänger in Erstaunen und schaut, zumindest von unten, heute noch so frisch aus wie am ersten Tag.
Ein Jahr ist seitdem vergangen; am Sonntag, dem 30. August 2015 soll auch das Spinnennetz abgenommen werden. Die Künstlerinnen können dann feststellen, wie die Witterungseinflüsse das Material bearbeitet haben. Der Burgverein Kronberg e.V. und die Gruppe Glashaus laden alle Burgbesucher herzlich ein, bei einem Glas Sekt an der Demontage teilzunehmen und einen „Spinnwebfaden“ als Erinnerung an eine ungewöhnliche Kunstaktion mit nach Hause zu nehmen.
Treffpunkt: Sonntag, 30. August 2015, ab 11.00 Uhr im Eibenhain unterm Spinnennetz; es gilt der reguläre Eintritt zum Burggelände von 3,00€ bzw. 2,00€, Familienkarte 6,00€.